Unterrichtsangebot:

Gitarre

Zur Person:

1956 in Santiago de Chile geboren

1975 Matura-Abschluß an dem Liceo Nr.27

1975 Musik-Studium an der Facultad de Música an der Universidad de Chile

1976-1984 als Leiter von verschiedenen Musikgruppen und Chören tätig, sowie Arrangeur und Komponist in den Bereichen Experimentelle, Volks-und Popmusik

1985 Emigration nach Österreich

1986-1991 Studium IGP Gitarre (Klasse Prof. Brigitte Zaczek) an der Universität für Musik und darstellende Kunst in Wien

Neben dem Studium Gründung und Leitung der südamerikanischen Gruppe „Pan con mantequilla“, die neben herkömmlichen südamerikanischen Stücken auch Eigenkompositionen im Programm führte

Komposition der Musik für zwei ORF-Dokumentationen (über Che Guevara und den Dichter Ernesto Cardenal)

1991 Studium-Abbruch bedingt durch rege Konzerttätigkeit und die Annahme einer vollen Lehrverpflichtung für das Fach Gitarre an der Musikschule Hinterbrühl/NÖ

Aufnahme, Mischung und Schnitt diverser CDs und Vorproduktionen sowie
Konzert-Aufzeichnungen hauptsächlich im Bereich Alter Musik

Seit 1996 EDV-Betreuung der Musikschule Hinterbrühl sowie Chefredakteur und graphischer Gestalter der Musikschulzeitung

Mein Unterrichtsfach basiert auf vier Säulen:

1) Technik
Das Erlernen der klassischen Gitarrentechnik und Musiktheorie je nach Entwicklung des Schülers, Schlagtechnik mit Schwerpunkt lateinamerikanisch/spanische Musik. Je nach Interesse auch E-Bass und E-Gitarre.

2) Repertoire
Der Unterricht umfasst alle Musikepochen sowie Popmusik, Rock und lateinamerikanisch/spanische Musik.

3) Improvisation
Da sogar in der klassischen Literatur die Barock- und Renaissancemusik ein breites Feld an Improvisationsmöglichkeiten bietet und natürlich auch in der lateinamerikanisch/spanischen Musik sowie in Pop und Rock, ist in meinem Unterricht je nach Können meiner SchülerInnen das Fördern von Fantasie und Spaß am Spielen von großer Bedeutung.

4) Einsatz der modernen Unterrichtstechnik mittels Computer
Für viele ist der PC nichts anderes als ein „Rechenknecht“ oder ein Unterhaltungsmedium für Ballerspiele. Aber den PC kann man in der Musik wie ein anderes Instrument einsetzen. Als wichtiges pädagogisches Hilfsmittel zum Üben, Komponieren und Arrangieren lernen meine Schüler im Rahmen des Unterrichts den kreativen Umgang mit modernen Technologien.

Ensemble
Die vier oben erklärten Punkte bilden die ideale Vorraussetzung für ein interdisziplinäres gemeinsames Musizieren. Es werden Stücke aller Musikrichtungen in den verschiedensten Besetzungen leistungsgerecht arrangiert, einstudiert und jeweils am Ende des Schuljahres in Form eines Konzertes zur Aufführung gebracht.